Seelsorger für Weiperath

Die folgende Aufstellung nennt die Seelsorger für Weiperath seit der Trennung der Doppelpfarrei Morscheid-Walholz. (Quelle: Weiperath - ein Dorf und seine Geschichte)

Michael Jakob  •  seit Juli 2010

  • Pastor Jakob übernimmt die zweitgrößte Pfarreiengemeinschaft im Dekanant Bernkastel mit der Pfarrei St. Anna in Morbach mit einer Kirche, der Pfarrei St. Paulinus in Bischofsdhron mit 5 Kirchen und der Pfarrei St. Laurentius in Morscheid mit 4 Kirchen und 4 Kapellen.

Georg Moritz (Pfarrverwalter)
Dr. Thomas Kremer (Vikar)  •  seit Jan. 2010

Karl-Josef Albrech  •  Okt. 2007 - 2009

  • Seit Oktober 2007 wird die Pfarrei Hunolstein von Pfarrer Karl-Josef Albrech, der die Pfarreiengemeinschaft Morbach betreut, verwaltet. Die endgültige kirchliche Heimat der Pfarrei Hunolstein wird sich im Rahmen der Strukturreform 2020 entscheiden.

Georg Josef Müller  •  1988 - 2007

  • Pastor Müller leitete die Pfarreiengemeinschaft Merscheid mit den Pfarreien Merscheid, Haag, Rapperath, Hunolstein und Gonzerath mit insgesamt ca. 3000 Gläubigen.

  • Nach 19 Jahren im Hunsrück wechselte Pastor Müller nach Waxweiler in der Eifel, wo er drei Pfarreien mit ca. 2800 Gläubigen betreut.

Anton Kasper  •  1980 - 1988

  • Er war der erste Pfarrer, der einen Pfarrverband, d. h. mehrere Pfarreien gleichzeitig leitete.

Hans von der Koelen  •  1968 - 1977

  • Er war der letzte Pfarrer, der nur für die Pfarrei Hunolstein zuständig war.

  • Er starb durch einen Autounfall.

Helmut Michels  •  1966 - 1968

  • Er leitete die Pfarrei Hunolstein als Pfarrverwalter neben seiner eigenen Pfarrei Bischofsdhron, da der Pastor schwer erkrankte und später auch starb.

  • Er erklärte bei Übernahme des Amtes, dass Weiperath von nun an jeden Sonntag eine Messe bekäme.

Alois Reuber  •  1954 - 1967

  • In seiner Amtszeit wurde die neue Volksschule gebaut und eingesegnet, der dorfeigene Friedhof angelegt und eine neue Filialkirche errichtet und eingeweiht.

Peter Thome  •  1946 - 1954

  • Er entdeckte die fast zerstörte Statue der Heiligen Anna Selbdritt auf dem Pfarrspeicher in Hunolstein.

Johann Katgeli  •  1936 - 1946

Johann Walfried Zimberger  •  1906 - 1936

  • Er ist der Erbauer der neuen Pfarrkirche in Hunolstein.

Johann Maur  •  1899 - 1906

  • Er wollte in Hunolstein nur eine neue Filialkirche bauen, da die Walholzkirche seiner Ansicht nach nicht baufällig war.

Anton Zils  •  1894 - 1899

  • Er leitete den Bau einer neuen Kirche in Hunolstein ein.

Lambert Bernardy  •  1884 - 1894

Jakob Thome  •  1873 - 1874

Wilhelm Hilsamer  •  1870 - 1872

Wilhelm Josef Unschuld  •  1864 - 1869

Philipp Engels  •  1853 - 1864

Lambert Hillesheim  •  1852

Mathias Josef Schneider  •  1841 - 1851

  • Sein Grab befand sich 100 Jahre auf dem Friedhof in Walholz unmittelbar unter der mächtigen  Linde.

Johann Peter Feilen  •  1803 - 1840

  • Er war nach der Teilung der Doppelpfarrei Morscheid-Walholz der erste Pfarrer von Walholz.

Johann Josef Hees  •  1803

  • Unter ihm wurde die Teilung der Doppelpfarrei Morscheid-Walholz vollzogen.

  • Er blieb in Morscheid.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Seite. Wir verwenden temporäre Cookies, um die Navigation für Sie zu erleichtern. Diese Session-Cookies verfallen nach Ablauf der Sitzung. Sie können hier entscheiden,ob Sie Cookies annehmen oder blockieren möchten.
Datenschutzerklärung Okay Cookies blockieren