Das sagt die Presse

Trierischer Volksfreund vom 27. Aug. 2007

Heiß und historisch

Zu den Hauptattraktionen der Jubiläumsfeierlichkeiten gehörten ein Handwerkermarkt und eine Schlepperschau, die bei strahlendem Sonnenschein zahlreiche Besucher anlockten.

Weiperath. (HB) An einer lodernden Feldschmiede vor dem historischen Eisenhammer demonstrierte der gelernte Huf- und Wagenschmied  Erich Hammer aus Burg an der Mosel sein handwerkliches Können.

Unter seiner Anleitung durften sich Kinder kleinere Gegenstände selbst schmieden. Unter ihnen Florian Gauer und Joshua Kyle Cooley aus Weiperath, die einen Löffel und ein Glücks-Hufeisen präsentieren. Julian Gröber und Adrian Billen aus Gutenthal halten voller Stolz ein Kettenglied und einen Glücksnagel in ihren Händen.
Auch an anderen Ständen konnten die Besucher beobachten, wie auf traditionelle Art und Weise Waren handwerklich gefertigt wurden. Bei Alois Knoch aus Weiperath konnten die Besucher beim Zuschlagen von Dachschieferplatten zuschauen. 

Steinmetz Dieter Sonne aus Veldenz bearbeitete einen Sandsteinblock zu einer Traube. Die Keramaik-Meisterin Katja Junker aus St. Wendel zeigte ihr Können an einer Töpferscheibe. Goldschmiedemeisterin Ruth Steffny-Schröder aus Veldenz, und die Designerin Christine Müller aus Osann-Monzel kombinierten Unikate aus Schiefer und Edelmetall zu schönen Schmuckstücken. Bernd Loch aus Bischofsdhron schnitt mit einer Bandsäge an seinem Hanomag-Schlepper aus dem Jahre 1955 kunstvolle Pilze aus Lerchenholz.
Nebenan zogen mehrere Oldtimer Traktoren (Lanz und McCormick) der Schlepperfreunde aus Gornhausen die Blicke auf sich. "Wir finden die gemütliche, dörfliche Atmosphäre so schön. und sind erstaunt, was hier auch an leckeren Speisen und Getränken so alles geboten wird", sagen Margarete und Manfred Thul aus Morscheid.

Aus der Chronik des Heimatvereins: Die Gründungsversammlung fand am 23. Januar 1997 im Bürgersaal Weiperath statt. Hierbei ließen sich spontan 29 Personen als Mitglieder eintragen. Zum ersten Vorsitzenden wurde Herbert Schuh gewählt, der das Amt bis heute innehat. Höhepunkt im Vereinsleben war die Ausrichtung der 900-Jahrfeier im Jahre 1998. Die Mitgliederzahl im Jubliäumsjahr beträgt 135.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Seite. Wir verwenden temporäre Cookies, um die Navigation für Sie zu erleichtern. Diese Session-Cookies verfallen nach Ablauf der Sitzung. Sie können hier entscheiden,ob Sie Cookies annehmen oder blockieren möchten.
Datenschutzerklärung Okay Cookies blockieren